Suchen
Topfgucker.tv

Pressemeldungen – Ausgewogenes veganes Frühstück mit Nüssen

Publiziert von: Redaktion Topfgucker-TV
Kategorie: Pressemeldungen
Veröffentlicht: 16.12.2014

(PREGAS) Es ist einer der Trends 2014: vegane Ernährung. Bereits 1,2 Millionen Deutsche ernähren sich vollkommen ohne tierische Produkte. Dass die vegane Lebensweise eine Menge Vorteile bietet, bestätigt die EPIC-Oxford-Studie. Demnach haben Veganer geringere Blutfettwerte (Cholesterin), leiden seltener an Übergericht und Bluthochdruck.

Allerdings müssen Veganer auf eine ausgewogene Ernährung achten. Manche Vitamine und Spurenelemente kommen ausschließlich in tierischen Produkten vor oder können durch sie am besten aufgenommen werden. Dazu zählt auch Eisen. In einer pflanzlichen Ernährung ist das Spurenelement zwar reichlich enthalten, allerdings wird es vom Körper schlechter verarbeitet als aus tierischen Produkten. Dabei ist es besonders wichtig für die Gesundheit: Eisen sorgt für einen funktionierenden Sauerstofftransport, diverse Stoffwechselvorgänge, die Energieversorgung der Zellen sowie ein gutes Immunsystem. 

Für einen ausgeglichenen Eisenhaushalt dienen zum Beispiel Nüsse. Diese sind nicht nur reich an dem Spurenelement, sondern auch an Aminosäuren, Proteinen und Vitaminen. Die Hülsenfrüchte stärken die Konzentrationsfähigkeit und sind gut für Herz und Kreislauf. Eine große Portion der Eisenlieferanten findet man in der beliebten italienischen Spezialität Pesto, die nicht nur zu Pasta, sondern auch auf Brot zum Frühstück oder zum Bruch hervorragend schmeckt. Der neue Stabmixer von Philips, der in Zusammenarbeit mit der Universität Stuttgart entwickelt wurde, zerkleinert mit seinen 800 Watt alle Zutaten schnell zu einem cremigen Aufstrich. Mit Hilfe der SpeedTouch-Funktion lässt sich die Kraft des handlichen Geräts stufenlos steuern. So lassen sich neben Pesto auch Smoothies, Suppen und andere vegane Spezialitäten mühelos zubereiten. 
Zutaten für das vegane Frühstücks-Pesto:

•         100 g Basilikum 
•         50 g Pinienkerne 
•         50 g Walnüsse
•         150 ml Olivenöl 
•         1,5 TL Zitronensaft
 
Zubereitung:

Zuerst werden die Pinienkerne und Walnüsse in einer Pfanne ohne Öl geröstet. Besonders bei Pinienkernen sollte man vorsichtig sein und unbedingt daneben stehen bleiben, denn wenn der Röstvorgang einmal eingesetzt hat, geht es rasend schnell. Wichtig ist auch, die Nüsse nach dem Röstvorgang direkt aus der Pfanne zu nehmen, da sie sonst nachrösten. 

Anschießend den Basilikum waschen, trocken tupfen und die Blätter abzupfen. Zusammen mit dem Öl, den angerösteten Nüssen, dem Salz und dem Zitronensaft in eine Schüssel geben und mit der SpeedTouch-Funktion des Philips Stabmixers zu einer homogen Massen vermischen.

Topfgucker.tvGEWINNSPIEL

Gewinnspiel | Gastgeber Empfehlung "Zur Linde"

Mitmachen und gewinnen! Ein Wochenende im Restaurant & Hotel "Zur Linde Freital" | Mehr erfahren ...

Topfgucker.tvGASTRO NEWS

Küchenchef Tohru Nakamura

Fine Dining im Herzen Münchens: Küchenchef Tohru Nakamura eröffnet „Salon Rouge“ | Mehr erfahren

Topfgucker.tvGASTRO NEWS

Küchenchef  Andreas Schwienbacher

Mit dem „GOURMET La Fleur“ setzt das Genießerhotel zukunftsweisende Akzente, umgesetzt von ... | Mehr erfahren

Topfgucker.tvLUST AUF DRESDEN

Lust auf Dresden | Topfgucker-TV

Kontakt

Impressum

Datenschutz