Suchen
Topfgucker.tv

Pressemeldungen – Die Neue Schokoladenschule vor den Toren Dresdens

Die Neue Schokoladenschule vor den Toren Dresdens

Publiziert von: Redaktion Topfgucker-TV
Kategorie: Pressemeldungen
Veröffentlicht: 08.06.2016

Die Herstellung von Schokolade hat in Dresden schon lange Tradition. Zwar wurde die Schokolade nicht in Dresden erfunden, aber sie ist eng mit der Stadt verwoben. Vor allem die Funktion Dresdens als Residenzstadt spielte eine entscheidende Rolle für die Entwicklung des Standorts. Das süße Genussmittel war lange Zeit den Adeligen und Wohlhabenden vorbehalten, aber in Dresden gab es schon immer eine relativ vermögende Bevölkerung. Als zu Beginn des 19. Jahrhunderts bestehende Zölle und Steuern auf Kakao gesenkt oder ganz ab geschafft wurden, förderte dies den Handel und das Wachstum der Schokoladenindustrie in ganz Deutschland.
 
Die 1834 von J.M. Lehmann in Dresden gegründete Maschinenfabrik realisierte für die Schokoladenindustrie einige Entwicklungen und begünstigte damit den Aufschwung der Branche. Zu
Beginn des 20. Jahrhunderts gab es in Dresden, dem Zentrum der deutschen Schokoladenindustrie, 28 Schokoladenhersteller. Rund ein Fünftel aller Angestellten dieses Industriezweiges von ganz Deutschland arbeitete hier.
 
Die Zeiten des sozialistischen Regimes setzten der Branche später schwer zu. Alteingesessene Fabriken wurden verstaatlicht und im VEB Süßwarenkombinat vereint, was viele Hersteller dazu veranlasste, das Land zu verlassen und in Westdeutschland neu zu gründen.
 
Heute wird die süße Tradition unter anderem von der Sächsischen Schokoladenmanufaktur in Heidenau fortgesetzt. Bereits seit 2004 stellt der gebürtige Lübecker Marcus Schürer vor den Toren Dresdens feinste Schokoladen her. Über Umwege kam der gelernte Konditor nach Heidenau, wo seine Frau herstammt, und ist hier heimisch geworden.
 
Anfang Mai 2016 konnte der Betrieb nun in ein fast 120 Jahre altes ehemaliges Schulgebäude in Heidenau umziehen und sich damit wesentlich erweitern. In den großzügigen Räumlichkeiten sind ideale Voraussetzungen vorhanden, um selbst Kouvertüren herzustellen. So können in Zukunft kleinere Schokoladenmanufakturen ihre Kouvertüren nach Wunsch und eigenen Rezepturen bei Marcus Schürer in Auftrag geben. Außerdem, so freut sich Herr Schürer, werden im neu eröffneten Café nicht nur feine Trinkschokoladen und Kuchen angeboten, sondern bald auch Eisspezialitäten erhältlich sein. Und wer möchte, kann die liebevoll verpackten Schokoladenkreationen auch gleich vor Ort aussuchen und mitnehmen.
 

Topfgucker.tvDEMNÄCHST

Rindertatar | Bistro vom Taschenberg Kempinski

Freuen Sie sich auf das beste Rindertatar der Stadt Dresden aus dem Bistro vom Hotel Taschenbergpalais Kempinski mit Chefkoch Jörg Mergner und Marcel Schmancke.

Topfgucker.tvREISE TIPP

Adria: Mit dem Motorboot zum Gourmetdinner ins Designhotel

Adria: Mit dem Motorboot zum Gourmetdinner ins Designhotel | Mehr erfahren ...

Topfgucker.tvONLINE-SHOP

Kaffee-Rarität aus Peru, handverlesen, faire gehandelt und schohnend geröstet von KAFFANERO. Dies und noch mehr besondere Artikel in unserem Online-Shop.

Topfgucker.tvLUST AUF DRESDEN

Lust auf Dresden | Topfgucker-TV

Kontakt

Impressum

Datenschutz