Suchen
Topfgucker.tv

REZEPT-VIDEOS – Rezept für original Ungarischen Kesselgulasch

Rezept für original Ungarischen Kesselgulasch

 
Matthias Christian Schanzenbach alias Hofnarr Fröhlich
 
Matthias Christian Schanzenbach, ein Darsteller historischer Persönlichkeiten, tritt bei der Zubereitung von ungarischem Kesselgulasch als Hofnarr Fröhlich auf. Als leidenschaftlicher Hobbykoch genießt er die ungarischen Spezialitäten in fester und flüssiger Form ;-) Im übrigen ist Matthias Ch. Schanzenbach seit 50 Jahren glücklich mit einer Ungarin leiert und unterstützt aus eigener Initiative Hilfsprojekte in Ungarn. Die ungarische Sprache beherrscht er perfekt. Genießen Sie diesen kleinen Ausflug in die Geschichte der k.u.k. Monarchie und dem ungarischen Kesselgulasch.
 

REZEPT FÜR ORIGINAL UNGARISCHES KESSELGULASCH (dieses Rezept weicht ab von der Zubereitung im Video)

Üblicherweise wird für ein original ungarisches Kesselgulasch Rindfleisch verwendet. Aber Sie können auch Schweinefleisch oder wie im Video halb und halb gemischtes Fleisch nehmen. Wichtig ist, dass das Bratenstück etwas Fett und Bindegewebe enthält, damit das Gulasch schön sämig wird. Deshalb ist das Schulterstück vom Rind oder Schwein besonders gut geeignet. Außerdem gehören Knoblauch, Zwiebeln, Tomaten und Paprika in ein Kesselgulasch. Für die pikante Würze sorgen scharfe rote Paprikaschoten, alternativ gehen auch scharfes Paprikapulver oder schwarzer Pfeffer.

 

Zutaten für 4 Portionen

  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 1 rote Paprika
  • 1 grüne Paprika
  • 300 g Kartoffeln
  • 2 EL Butterschmalz
  • 800 g Rinderbraten aus der Schulter (vom Metzger in Gulaschstücke geschnitten)
  • 1 l Rinderbrühe
  • Paprikapulver scharf
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 kleine Dose stückige Tomaten (400 g)
  • 1/2 Bund glatte Petersilie

 

Zubereitung

1. Die Knoblauchzehen und die Zwiebeln abziehen. Knoblauch durch eine Presse drücken oder mit einem Blitzhacker zerkleinern, Zwiebeln vierteln und ebenfalls hacken. Die Paprikaschoten abspülen, trocknen und mit einem Kochmesser halbieren. Putzen, Stiele und Kerne entfernen und die Schoten in Würfel schneiden.

2. Kartoffeln unter fließendem Wasser abspülen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Mit kaltem Wasser bedecken und beiseitestellen.

3. In einem großen Topf 2 EL Butterschmalz erhitzen. Die Fleischwürfel mit Küchenpapier trocken tupfen und ins heiße Fett geben. Das Fleisch bei großer Hitze rundherum scharf anbraten. Anschließend den Knoblauch, die Zwiebeln und die Paprikawürfel zugeben und unter Rühren andünsten. Jetzt kannst du die Temperatur reduzieren und alles mit der Fleischbrühe ablöschen. Mit dem scharfen Paprikapulver, Salz und Pfeffer kräftig würzen. Gulasch aufkochen lassen und bei kleiner Hitze für etwa 50 Minuten gar werden lassen.

4. Die vorbereiteten Kartoffeln abgießen und zugeben. Die stückigen Tomaten ebenfalls mit in den Topf geben. Das Kesselgulasch wieder zum Kochen bringen und weitere 20 bis 25 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind. Am Schluss noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Petersilie abspülen, trocken schütteln und klein schneiden. Gulasch auf tiefen Tellern servieren und mit Petersilie anrichten.

Topfgucker.tvGASTRO NEWS

Restaurant MONTE Familie DEKIC von li.: Tjitske, Ilja, Danijel, Simon

Agli Amici Rovinj mit 2 Michelin-Sternen ausgezeichnet | Mehr erfahren...

Topfgucker.tvBUCHTIPP

Sora Lella lebt in ihren Rezepten weiter

Sora Lella lebt in ihren Rezepten weiter | Mehr erfahren...

Topfgucker.tvERFRISCHENDES

Vegane Eiskreationen selbst gemacht!

Entdeckt Sommergenuss ohne Kompromisse mit erfrischenden Rezepten von empfehlenswerten Gastgebern! Hier klicken

 

Topfgucker.tvRESTAURANTS FINDEN

Kulinarische Weltreise

Begeben Sie sich auf eine kulinarische Weltreise durch Deutschland mit Topfgucker-TV! | Mehr erfahren...

Kontakt

Impressum

Datenschutz