Suchen
Topfgucker.tv

Pressemeldungen – Silvesterparty ohne morgentlichen Kater an Neujahr

Foto: Topfgucker-TV

Publiziert von: Redaktion Topfgucker-TV
Kategorie: Pressemeldungen
Veröffentlicht: 28.12.2015

(food-Monitor) - Nach einer feucht-fröhlichen Silvesterparty mit Sekt und Cocktails kommt das böse Erwachen meist am Morgen danach: ein dumpfer Alkoholkater. Doch wer einige Tipps beherzigt, kann dem vorbeugen.

Ein Gläschen zu viel kann Folgen haben: Kopf- und Gliederschmerzen, Durst, Schwindel Übelkeit – und zu allem noch Müdigkeit. Alkohol ist ein Nervengift, das Störungen des Stoffwechsels und des Zentralen Nervensystems verursacht – dies ist der Grund, warum uns der übermäßige Konsum so stark belastet.

Damit der Neujahrsmorgen gut beginnt, sollten Partygänger ein paar Tipps beherzigen.

1. Eine gute Grundlage schaffen.

Alkohol wirkt besonders stark auf leeren Magen; er gelangt schneller in die Blutbahn. Vielfach wird an Silvester zu fettreichen Gerichten wie Raclette gegriffen, was den Organismus stärker belastet. Greifen Sie stattdessen zu leichten, ballaststoffreichen Speisen. Gemüse, Kartoffeln, Reis oder Nudeln verlangsamen die Aufnahme des Alkohols.

2. Auch zu alkoholfreien Getränken greifen.

Trinken Sie Alkohol in Maßen und nehmen Sie über den Abend verteilt dazu reichlich alkoholfreie Getränke zu sich. Alkohol entzieht dem Körper Wasser. Wenn Sie vor jedem Glas Alkohol ein Glas Wasser oder Saftschorle trinken, hilft dies, die Alkoholaufnahme zu reduzieren. Antialkoholische Getränke, insbesondere mineralstoffreiche Mineralwässer, helfen den Flüssigkeitshaushalt auszugleichen und den Verlust von Mineralstoffen aufzufangen.

3. Bei einer Sorte Alkohol bleiben.

Wer verschiedene Sorten Alkohol am Abend durcheinander trinkt, riskiert eher einen Kater als derjenige, der den Abend über bei einer Art alkoholischem Getränk beispielsweise bei Bier oder Wein bleibt. Jedes alkoholische Getränk hat seine eigenen Wirkstoffe. Das Mischen verschiedener Getränke fordert den Körper stärker heraus, weil er die verschiedenen Wirkstoffe verarbeiten muss.

4. Den Neujahrstag mit einem herzhaften Frühstück beginnen.

Viele Menschen beginnen den Neujahrstag mit einem so genannten Katerfrühstück aus Rollmops, sauren Gurken, Gemüse- oder Fleischbrühe. Diese Gerichte sind deshalb beliebt, weil sie helfen, den Mineralstoffverlust und das Wasserdefizit auszugleichen. Ein Spaziergang an der frischen Luft stärkt den Kreislauf und hilft dem Körper den Alkohol besser abzubauen.

Quelle: BBV

 
 
 
 

Mehr zum Thema

Topfgucker.tvGASTRO NEWS

Küchenchef  Andreas Schwienbacher

Mit dem „GOURMET La Fleur“ setzt das Genießerhotel zukunftsweisende Akzente, umgesetzt von ... | Mehr erfahren

Topfgucker.tvGEWINNSPIEL

Gewinnspiel | Gastgeber Empfehlung "Zur Linde"

Mitmachen und gewinnen! Ein Wochenende im Restaurant & Hotel "Zur Linde Freital" | Mehr erfahren ...

Topfgucker.tvGASTRO NEWS

Küchenchef Tohru Nakamura

Fine Dining im Herzen Münchens: Küchenchef Tohru Nakamura eröffnet „Salon Rouge“ | Mehr erfahren

Topfgucker.tvLUST AUF DRESDEN

Lust auf Dresden | Topfgucker-TV

Kontakt

Impressum

Datenschutz