Suchen
Topfgucker.tv

Pressemeldungen – Tarifabschluss für die Beschäftigten des Berliner Hotel- und Gaststättengewerbes

Publiziert von: Redaktion Topfgucker-TV
Kategorie: Pressemeldungen
Veröffentlicht: 03.06.2015

Niedrigstes Stundenentgelt beginnt bei 9,19 Euro

 

(Berlin, 03. Juni 2015) In den Abendstunden des 02. Juni 2015 verständigten sich die Verhandlungskommissionen des Hotel- und Gaststättenverbandes Berlin e. V. (DEHOGA Berlin) und der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) nach mehrstündigen Verhandlungen auf den Abschluss eines zweistufigen neuen Entgelttarifvertrages für die Beschäftigten des Berliner Hotel- und Gaststättengewerbes.

Danach erhöhen sich die monatlichen Tarifentgelte ab 01. Juli 2015 in allen Bewertungsgruppen um 3,0 %. In einer zweiten Stufe steigen die Tarifentgelte ab 01. Juli 2016 um weitere  3,1 %.

Die monatlichen Ausbildungsvergütungen steigen in nur einer Stufe ab dem 01. August 2015 um jeweils 50 Euro auf 650 Euro für das erste, auf 750 Euro für das zweite und auf 850 Euro für das dritte Ausbildungsjahr.

Der Tarifabschluss hat eine Laufzeit von insgesamt  24 Monaten bis zum 30. Juni 2017.

Das niedrigste tarifvertragliche Stundenentgelt erhöht sich durch diesen Abschluss ab 01. Juli 2015 auf 9,19 Euro und ab 01. Juli 2016 auf 9,47 Euro.

Die Verhandlungen verliefen in einer konstruktiven und sachlichen Atmosphäre, wobei die Standpunkte und Interessen beider Seiten Berücksichtigung fanden.

 

Quelle:

DEHOGA Berlin/Pressemitteilung 03-2015 zum Tarifabschluss

 

Topfgucker.tvREZEPTE MIT SPARGEL

Rezepte mit Spargel von empfehlenswerten Gastgebern | Hier ansehen

Topfgucker.tvREISE TIPP

Wellness & Genuss über den Dächern von Meran

Wellness & Genuss über den Dächern von Meran | Mehr lesen

Topfgucker.tvLUST AUF DRESDEN

Lust auf Dresden | Topfgucker-TV

Kontakt

Impressum

Datenschutz