Suchen
Topfgucker.tv

Pressemeldungen – Was gehört in welches Glas?

Was gehört in welches Glas?

Publiziert von: Redaktion Topfgucker-TV
Kategorie: Pressemeldungen
Veröffentlicht: 30.08.2016

(lifePR) (Zell (Mosel), ) An der Bar und im Restaurant sind Gläser unverzichtbar. Ihnen kommt eine ebenso große Bedeutung zu wie den Zutaten für das Getränk selbst. Warum aber gibt es unterschiedliche Gläser? Die individuelle Form der Gläser beeinflusst nicht nur die optische Wahrnehmung beim Trinken, sie wirkt sich auch auf den Geschmack aus. Form und Farbe lassen den Inhalt besser zur Geltung kommen. Daher kommt nicht nur in der gehobenen Gastronomie dem passenden Glas eine große Bedeutung zu. Auch zu Hause bereitet ein schön gedeckter Tisch mit den richtigen Gläsern viel Freude.

Das Bier-Glas

Bier-Gläser haben ihre Form aus trinktechnischen Gründen und erhöhen die Geschmackswahrnehmung und Handhabung. Der Willybecher ist ein typisches Bier-Glas. Es ist doppelkonig und wird oben leicht bauchig. Diese Bier-Gläser bieten eine gute Stand- und Formfestigkeit. Das Weizenbierglas hat die klassische Form für Weißbier, wird aber auch für andere Biersorten gerne verwendet. Um den Ausschank zu vereinfachen, gibt es bei den Bier-Gläsern Füllstriche für das optimale Biermaß.

Rot- und Weißweingläser

Wein-Gläser gehören beinahe auf jeden schön gedeckten Tisch. Zu jedem Anlass. Hinsichtlich Optik sind sich Weiß- und Rotweingläser ähnlich, Unterschiede gibt es aber dennoch. Weißweingläser sind generell etwas kleiner als Rotweingläser. Der Größenunterschied ist wichtig, damit sich das Aroma des Rotweines besser entfalten kann. Außerdem behält der Rotwein im großen Wein-Glas besser seine warme Temperatur. Mit dem richtigen Wein-Glas stimulieren Sie die richtigen Geschmacksregionen auf der Zunge. Für einen optimalen Weingenuss ist das passende Weinglas unerlässlich.

Sekt-, Schnaps- und Cocktailgläser

Ähnlich wie das Weinglas sieht das Sektglas aus. Sekt-Gläser sind hohe, nach unten konisch zulaufende Gläser mit einem meist kurzen Stiel.

Der Schnaps wird heute in einem Stamperl gereicht, der Cognac in einem Schwenker serviert. Wie für Wein & Co. ist es auch bei Spirituosen wichtig, dass das Glas so konzipiert ist, dass sich der Inhalt voll entfalten kann. Die Verengung ist wichtig, damit sich die Aromastoffe konzentieren können. Das Whiskey-Glas ist eher einfach, Longdrinkgläser fassen mehr Inhalt.

Die größte Auswahl gibt es wohl bei Cocktail-Gläsern. Für die verschiedenen Cocktails gibt es unterschiedliche Gläserformen. Mit diesen ist es möglich, für jedes Getränk ein passendes Glas zu finden. Mit langem Stiel, hohes schmales Glas, bauchiges Glas oder konische Gläser. In den Cocktail-Gläsern kommen alkoholfreie wie auch alkoholische Cocktails bestens zur Geltung und können auch schön dekoriert werden.

Auf einen schön gedeckten Tisch gehört immer auch ein Glas. Oder mehrere! Häufig sind neben dem Wasserglas auch Wein-Gläser dabei. Mit schönen Gläsern lässt sich der Tisch optisch aufwerten und die Getränke kommen in den passenden Gläsern auch geschmacklich zur Geltung.

 

Ute Bremm
GF
GF
Fax: +49 (6542) 95400-97
UBIT GmbH & Co. KG
Cuxborn 4
D-56856 Zell (Mosel)

Topfgucker.tvDEMNÄCHST

"Eine süße Verführung für zu Hause"

"Eine süße Verführung für zu Hause" von Meisterkoch Frank Schreiber. Hier die Rezept-Staffel auf einem Blick

 

Topfgucker.tvUNSERE BESTEN ...

Die besten Rezepte zu den Festtagen

Die besten Rezepte zu den Festtagen von empfohlenen Gastgebern und Köchen bei Topfgucker-TV

Topfgucker.tvLUST AUF DRESDEN

Lust auf Dresden | Topfgucker-TV

Kontakt

Impressum

Datenschutz