Suchen
Topfgucker.tv

REZEPT-VIDEOS – Tiroler Gröschtl mit Pfifferlingen und Garnelen | Rezeptempfehlung Topfgucker-TV

Tiroler Gröschtl mit Pfifferlingen und Garnelen | Rezeptempfehlung  Topfgucker-TV

Tiroler Gröschtl mit Pfifferlingen und Garnelen
 
Tiroler Gröschtl oder Tiroler Gröstl ) mit Pfifferlingen und Garnelen ist unsere heutige Rezeptempfehlung von Topfgucker-TV.
 
Wichtig beim Tiroler Groeschtl ist, dass die einzelnen Zutaten separat gebraten werden. Erst am Schluss wird alles in eine Pfanne gegeben und mit frischen Kräutern abgeschmeckt und gewürzt.


Dieses Groeschtl mit Pfifferlingen und Garnelen, ist schon sehr opulent im Vergleich zum eher einfachen Tiroler Groeschtl. Dies ist ein traditionelles österreichisches Pfannengericht, welches normalerweise aus gekochten Kartoffeln und in Stücke geschnittenem Rind- oder Schweinefleisch besteht. Dazu kommen Zwiebel und Champignons.

Noch eines gibt Chefkoch Robert Tinagl, der dieses Rezept 2013 im im Restaurant Maron | Das Nichtraucherhotel Privat Dresden zubereitet hat, mit als Tipp: Immer die Pfanne schwenken. So bleiben die Kartoffeln auch noch erkennbar ;-)

 

 

Zubereitet von Chefkoch Robert Tinagl, 2013,  im Restaurant Maron | Das Nichtraucherhotel Privat Dresden

 

Zutaten 2 Portionen:

50 g gewürfelte Schalotten
50 g gewürfelter Parmaschinken
300 g Drillinge Kartoffeln ( vom Vortag in Scheiben geschnitten)
100 g blanchierte Zuckerschoten in Streifen geschnitten
150 g trocken geputzte Pfifferlinge
100 g Garnelen ohne Kopf und Darm
50 g Butter
reichlich Kräuter Ihrer Wahl
 

Zubereitung:

Die Garnelen in Pfeffer, Salz und Zitrone marinieren. Nun die Hauptzutaten Garnelen, Pfifferlinge und Kartoffeln einzeln anbraten, bis auf die Pfifferlinge, alles in Öl. Schalotten, Parmaschinken und Butter in einer großen Pfanne anschwenken. Nachdem alle Zutaten gebraten sind, werden sie miteinander alle in einer Pfanne vermengt. Kurz vor Fertigstellung werden die Kräuter beigeben. Nachwürzen mit Salz und Pfeffer nach Belieben aus der Mühle! Schön Anrichten und dann einfach Genießen, wir empfehlen dazu "Steinbutt im Ganzen gegart"

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: mittel/ Brennwert 100 g: 82 kcal / 343.32 kJ
 

Topfgucker.tvGEWINNSPIEL

Gewinnspiel | Gastgeber Empfehlung "Zur Linde"

Mitmachen und gewinnen! Ein Wochenende im Restaurant & Hotel "Zur Linde Freital" | Mehr erfahren ...

Topfgucker.tvGASTRO NEWS

Küchenchef Tohru Nakamura

Fine Dining im Herzen Münchens: Küchenchef Tohru Nakamura eröffnet „Salon Rouge“ | Mehr erfahren

Topfgucker.tvGASTRO NEWS

Küchenchef  Andreas Schwienbacher

Mit dem „GOURMET La Fleur“ setzt das Genießerhotel zukunftsweisende Akzente, umgesetzt von ... | Mehr erfahren

Topfgucker.tvLUST AUF DRESDEN

Lust auf Dresden | Topfgucker-TV

Kontakt

Impressum

Datenschutz