Suchen
Topfgucker.tv

REZEPT-VIDEOS – DIY | Schwarze Nüsse selber herstellen | Topfgucker-TV

DIY | Schwarze Nüsse selber herstellen  | Topfgucker-TV

Schwarze Nüsse sind grüne Walnüss und werden grün, als unreife Nüsse kurz vor dem Johannistag Ende Juni, geerntet. 

Unreife Walnüsse enthalten Gerbsäure. Bevor sie zu schwarzen Nüssen verarbeitet werden können, muss die Gerbsäure zunächst aus den Walnüssen ausgespült werden, sonst schmecken die schwarzen Nüsse bitter. Sie können wie folgt vorgehen:

  1. Die grünen Walnüsse gründlich waschen. Füllen Sie dann einen Eimer mit kaltem Wasser. Stichen Sie die einzelnen Früchte unter Wasser mit der Nadel an mehreren Stellen an. Die Nadel sollte dabei bis zur Mitte der Nuss durchdringen. Das Beste ist Handschuhe dabei anzuziehen, um Verfärbungen zu vermeiden.

  2. Legen Sie die angestochenen Walnüsse anschließend für zwei bis drei Wochen in kaltes Wasser. Wichtig: das Wasser zweimal pro Tag wechseln, um die bittere Gerbsäure aus den unreifen Nüssen raus zu bekommen.

  3. Übergießen Sie die grünen Walnüsse zum Schluss mit kochendem Wasser über ein Sieb ab und anschließend mit mit kaltem Wasser ab. Nun alles schön abtropfen lassen. Dann können sie weiterverarbeitet werden.

Hier ein Rezeptvorschlag für ein Kilogramm schwarze Nüsse:

  • 2 Bio-Limetten

  • 1 kg Zucker

  • 600 ml Wasser

  • 6 Gewürznelken

  • 1 Stange Zimt

  • 1 Vanilleschote

  • 1 kg unreife Walnüsse, wie oben beschrieben vorbereitet

Wichtig: sterilisierte Schraubgläser vorbereiten

So legen Sie die Nüsse ein:

  1. Limetten mit heißem Wasser waschen und die Schale abreiben

  2. Kochen Sie für den Sirup den Zucker mit circa 600 Millilitern Wasser auf. Geben Sie die Gewürznelken, die Zimststange, das herausgelöste Mark der Vanilleschote sowie die abgeriebene Limettenschale hinzu.

  3. die Flüssigkeit so lange kochen lassen, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat. Dies sieht man daran, dass der Sirup klar wird und Fäden zieht.

  4. Geben Sie jetzt die Walnüsse in den Sirup. Dies sollten mindestens eine halbe Stunde lang bei kleiner Hitze köcheln, bis sie weich werden und sich schwarz färben.

  5. Nun können Sie die Nüsse abschöpfen und in die sterilisierte Schraubgläser einfüllen.

  6. Die restliche Flüssigkeit anschließend noch einmal kurz auf kochen und auf die Gläser verteilen. Die schwarzen Walnüsse müssen komplett bedeckt sind.

  7. Nun die Schraubgläser gut verschließen, auf den Kopf stellen und auskühlen lassen.

Die schwarzen Nüsse sollten für mindestens sechs Monate an einem dunklen und kühlen Ort lagern. Nach ein bis zwei Jahre schmecken sie noch besser, da das Aroma noch stärker wird.

Wir wünschen viel Erfolg beim ausprobieren.

Hier zum ganzen Rezepte:

Walnussdrillinge | Schwarze Nüsse | Beilage

Walnussdrillinge | Schwarze Nüsse | Beilage

 

Topfgucker.tvWELTREISE

Kulinarische Weltreise

Sie sind Gastgeber und haben Interesse ein landestypisches Gericht und Ihr Restaurant vorzustellen? | Mehr erfahren...

Topfgucker.tvSAVE THE DATE

Gaumenschmaus trifft Zirkuszauber

Ab 13. Mai 2024 findet die Rolling Pin Convention Austria in der Messe Graz statt Mehr erfahren...

Topfgucker.tvURLBAUBSREIF

Hotel Hasenauer: Place-to-be für Familie, Freunde & Sport in Hinterglemm

Unsere Urlaubs Empfehlung: Hotel Hasenauer als Place-to-be für Familie, Freunde & Sport in Hinterglemm | Mehr erfahren

Topfgucker.tvMITGLIED WERDEN

Kanalmitglied werden und exklusive Vorteile erhalten

Kanalmitglied werden und exklusive Vorteile erhalten | Mehr erfahren...

Kontakt

Impressum

Datenschutz